10.01.2016

Sport ist Mord...



...fluchte der alte Schneepflugfahrer, als er die Reste eines unbekannten Langläufers mit Reißig bedeckte und den verbliebenen Ski, der andere war unkontrolliert ohne seinen Besitzer zu Tal gefahren, zu denen vom Vorjahr stellte um die nächsten Wintersportler zu mahnen. Er zündete eine Zigarette an, bestieg sein Arbeitsgerät und fuhr weiter.

Sport und Turnen füllt Gräber und Urnen! ;o)

Esplendor Geométrico »Rotor« (»Mekano-turbo«, 1988)

Kommentare:

  1. Weltcup-Abfahrtsläufe machen eam a bisserl müd
    Weu er is abgebrüht
    Wenn eam dabei irgendwas erregt
    Dann nur, wenn's einen ordentlich zerlegt
    Ein Sturz bei 120 km/h
    Entlockt ihm ein erfreutes "Hoppala"
    Und liegt ein Körper regungslos im Schnee
    Schmeckt erst so richtig der Kaffee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Goethe soll ja gut gewesen sein; auch wenn ihn nur wenige Jungbürger aus der Generation Digitale Demenz kennen. Aber, mein Gutster, ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken. Die sinnigen Zeilen entstammen dem Hirn des Österreichers Rainhard Fendrich, der - obwohl auch schon 60 plus - ab und an noch durch die Landen zieht. Es lebe der Sport...., er soll leben!

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)