31.07.2010

Dissection

Am 16. August jährt sich das (hüstel) Ableben von Dissections Jon Nödtveidt bereits zum vierten mal. Weil ich´s bis dahin sicher wieder im Gehirn verbuddelt habe, werden die genialen Dissection eben gleich hier verewigt.

War ja kein schlechter Kerl...


Dissection »Starless Aeon« (»Reinkaos«, 2006)

30.07.2010

alpines von Kurt Schramm

»Etwa Schönes für den Geist
ist ein Bergseil, wenn es reißt.«
Also sprach der Alpinist,
dem Gefahr Vergnügen ist.
Und so huppt er über´n Kamm,
kriecht er durch die tiefste Klamm,
bis er endlich runterfliegt,
und dann ruft er noch vergnügt
als sein allerletztes Wort:
»Dies ist ein gesunder Sport!«

Wusste gar nicht, dass der allseits beliebte Kurt Schramm nicht nur Träger der roten Mainelke und mehrfacher Teilnehmer am Betriebsessen war, sondern auch als Bergpoet gahandelt wird.

Machete

Erinnert sich jeder an den Fake-Trailer vor »Planet Terror«? Da wurde ein Machwerk namens »Machete« beworben. Und so sah das aus...



Nun, eine Weile später, hat sich Mister Robert Rodriguez dazu entschlossen daraus einen ganzen Film zu machen. Es fanden einfach zu viel Leute gefallen an der Idee. Hauptrolle: the one and only Danny Trejo, Kinostart, zumindest in den US of A im September. Wenn da mal keine Freude aufkommt!

28.07.2010

Jetřichovice Bilder

Noch ein paar Fotos von der Jetřichovice-Erkundung. Irgendwann werden wir mal Tschechen ehrenhalber, denke ich. Die nächsten Streifzüge sind schon geplant. ;o)


Mariina skála von unten gesehen


die Schutzhütte auf dem Felsen


von oben runtergeguckt


der Wald auf dem Weg zum Falkenštejn


ein altes Anwesen in Jetřichovice

da wippt der Fuss

Rose McGowan mit einem nicht so sehr textlastigem Stück aus dem Soundtrack zum genialen Film Planet Terror.


Rose McGowan »Useless Talent #32«

27.07.2010

Fang das Bällchen!


Und wenn die Miezekatze gerade mal nicht Fernsehen guckt, dann schläft sie. Oder frisst. Was für ein Leben!

26.07.2010

Candlemass


Candlemass »Bewitched« (»Nightfall«, 1987)


Candlemass »Black Dwarf« (»Candlemass«, 2005)

Keine neueren Videos gefunden, wahrscheinlich gibt es keine... :(

25.07.2010

Oink, oink!

Ich hatte schon mal was über Schilder unserer tschechischen Freunde geschrieben (Klickklack). Aber, selten so gelacht, hier noch ein anderes...

22.07.2010

Jetřichovice und drumrum

Wurde gestern schon gerügt, warum immer alles so lange dauert. Daher hier ein bisschen was über Jetřichovice (den Älteren sicher noch als Dittersbach bekannt).

Der Ort liegt in der böhmischen Schweiz und hält einige geniale Wanderausflüge bereit. Da wäre zum einen die Felsenburg Falkenštejn, die der Sage nach ein Raubritter geschaffen haben soll, um sich zu vor seinen Problemen zu verkriechen. Zu sehen ist nicht die Masse, jedoch viel fragwürdiger ist der Aufstieg. Es gab wohl früher mal Leitern, mittlerweile ist die Sache etwas wackeliger und bei Nässe praktisch kaum noch passierbar.

Falkenštejn

Desweiteren ist ein Erklimmen von Mariina skála (zu deutsch: Marienfels) eine feine Sache. Dort oben hat man 360°-Ausblick und eine, auf den Fels geschmiedete, Schutzhütte. Der Aufstieg ist zwar steil und etwas anstrengend, aber es lohnt sich.

Mariina skála

Im Sommer 2006 wurde das Gebiet von einem einwöchigen Waldbrand heimgesucht. Glücklicherweise hielt sich der Schaden flächenmäßig in erstaunlichen Grenzen. Vom Marienfels aus kann man die beschädigten Waldflächen gut erkennen. Dort überläßt man der Natur die Regeneration. Während die geschädigten Bäume absterben, bilden sich momentan neue Pionierarten wie z. B. Birken.

Weiterhin ist noch der Rosenberg (Růžovský vrch) erwähnenswert, mit knapp 620m einer der höheren Berge des Elbsandsteingebirges. Allerdings gibt es dort oben keine Schänke. Das kompensiert der Ort Jetřichovice aber zur genüge. ;o)

19.07.2010

Psychedelic Führer


Aus unserer beliebten Reihe Kunstwerke, die was mit Herrn H. zu tun haben.

17.07.2010

Ausgebombt

Hat schon 21 Jahre auf dem Buckel, man glaubt es kaum...

Sodom »Ausgebombt« (»Agent Orange«, 1989)

Hölle, Hölle, Hölle

Und wieder mal hat jemand bei der Kirche seinen Hut nehmen müssen. Diesmal in der evangelischen. Bischöfin Maria Jepsen versucht ihren Rücktritt auch noch als Märtyrertat zu verkaufen, obwohl ein Abdanken schon lange überfällig war. Immerhin ignorierte sie jahrelang Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs in ihrem Verein. Man weiß zwar, dass hinter sakralem Gedöns so einiges in dieser Richtung schiefläuft, jedoch ist es immer wieder erstaunlich, wie lange sich manche trotzdem an ihren Ämtern festhalten können. Und wenn dann mal zurückgetreten wird, wie in diesem Fall, dann hat man weder den Eindruck von Reue und fragt sich manchmal, warum ausrechnet solche Leute vom Staat straffrei in Ruhe gelassen werden...

16.07.2010

Freunde der Maritimerotik!


Wir sollten mal was anschieben! Die Wassertemperatur der Malter beträgt momentan satte 25°C. Wenn das kein Grund ist...

15.07.2010

Torture Divison

Wälzen sich Morbid Angel noch in irgenwelchen ollen Kamellen, fanden Slayer dank Kommerz zum Christentum (oder waren sie es schon immer und haben früher aus kommerziellen Gründen so getan, als wären sie es nicht) oder sind ehemals geniale Obituary nur noch Altmännergedöns? Wie auch immer, Death Metal made in USA ist für den Arsch. Aber das nur einleitend am Rande...

Dass die Speerspitze des Death Metal zeit gut zwei Dekaden aus dem Osten und dem Norden Europas stammt ist also bestimmt nichts neues. Da gibt es immer mal wieder kleine Schmankerln zu entdecken, so zum Beispiel Torture Division aus Örebro, Schweden.

Diese veröffentlichte jüngst ihr »Evighetens Dårar 3« Demo. Den 4-Tracker kann man sich im ganzen auf der Torture Division Homepage runterladen, oder auch einzeln...


»The Axe Murderer« (0:09|0,4MB) Text
»Under Fire Command« (2:31|5,8MB) Text
»Ravishing Rampage Sluts« (2:31|5,8MB) Text
»Evighetens Dårar« (3:13|7,4mb) Text

Übrigens konnte für die Arbeit hinter den Reglern niemand geringeres als Dan Swanö verpflichtet werden. Also: runterladen, reinziehen und gefälligst gut finden & abschädeln! ;o)

14.07.2010

Gerade gelesen...

...Cold Prey 3 kommt wohl dieses Jahr raus. Da freut sichs...

Es soll wohl um die Vorgeschichte (nennt sowas der Fachmann in Hollywood nicht gerne Prequel?) zu den ersten beiden Teilen sein. Warten wir´s mal ab. Ingrid Bolsø Berdal wird dann aber wohl nicht mehr dabei sein. Daran, dass gar kein bekanntes Gesicht mehr im Boot ist, krankte schon so mancher dritter Teil.

Norwegischer Kinostart ist der 15. 10. 2010.

Einen Trailer gibt es auch schon...

Perfekt platziert

Hier mal eine schöne Bestätigung der umstrittenen These, daß Werbemenschen bzw. deren Beauftragte äußerst humorvolle Zeitgenossen sind.

WΔZ

Der Titel bedeutet W(Delta)Z, der Sinn dieser Formel wird im Film erklärt. Natürlich hat die deutsche Verleihversion auch noch einen sensationellen Titelzusatz namens Welche Qualen erträgst du? angehängt.Während man sich beim Anblick des Covers eher an Filme wie SAW und Konsorten erinnert fühlt, entpuppt sich WΔZ eher als Psychothriller und zwar als einer der besseren Sorte.

Zur Story: Irgendwo, es könnte die Bronx oder so was sein, tauchen Leichen auf, denen WΔZ eingeritzt wurde und die durch Foltermerkmale starben. Unweit davon tauchen Tote auf, die durch Stromschläge umkamen. Der meist miesepetrige Polizist Eddie und seine besser aussehende, wenn auch meist finster dreinblickende Kollegin Helen ermitteln in diesem Fall. Die Formel wird auch beizeiten gelöst und man ist der Sache rasch auf der Spur. Freilich hält der Film noch ein paar Überraschungen parat.

Kann ich wärmstens empfehlen, was zum locker auf der Couch hängen! Der Film lebt von seiner Atmosphäre, das Casting ist echt gelungen (bekanntestes Gesicht darunter ist wahrscheinlich Selma Blair) und er verzichtet zu gunsten der Spannung auf überflüssige Kamerazooms bei den unappetitlicheren Stellen. Sehr gut!

Hier noch der übliche Link und natürlich auch ein Trailer...

13.07.2010

Operation WM beendet

Nun, da die WM geschafft ist und man selber auch, vor lauter Glotzerei und allem drum und dran, hat sich´s mit dem WMblog erstmal erledigt. Werde ihn dann irgendwann in nächster Zeit wieder entfernen, obwohl es sich bestimmt ein wenig so anfühlen wird, als müsste der hase seine Ohren abgeben oder so, hehe. In spätestens vier Jahren geht´s dann wahrscheinlich weiter, vielleicht auch schon eher, da kommt ja noch eine EM. Schaunmermal, wie der Kaiser sagen würde.

Musikalischer Hofabend XII

Ein kleines bisschen Werbung... Am Freitag, den 16. Juli 2010 findet diesmal schon ab 16.00 Uhr ein weiterer musikalischer Hofabend in der Buchbar (bzw. bei dieser Hitze im davor liegenden Sonnenhof) statt. Man findet das ganze im Eingang neben der Kunsthofpassage, Alaunstraße.

Zu sehen und zu hören werden u. a. Paul Rähnitz, Truckenbrodt und Sylvia sein. Abends gibts dann noch etwas Musik aus der Konserve.


Paul Rähnitz, wenn er gerade nicht singt...

12.07.2010

In 3 Tagen bist du tot.

Es gibt ja Filme, die lässt man in der Videothek immer wieder stehen, einfach weil der Titel bescheuertes vermuten lässt. In diesem Fall ein Fehler. Von der Optik und von der Handlung (Party nach überstandener Prüfung etc.) wähnt man sich in der Slasher-Ecke. Da das ganze aber in Österreich spielt, die Protagonisten ihrer Mundart munter fröhnen und dazu gequarzt wird wie im echten Leben, hat das ganze eher die Stimmung eines klassischen Krimis. Wirkt die ersten paar Minuten ungewoht, verleiht dem Film aber Atmosphäre.

Die Handlung ist genretypisch simpel. Ein paar Studenten feiern ihren Abschluss mit einer amtlichen Party. Dort stellen sie fest, dass jeder von ihnen eine SMS mit dem Text In 3 Tagen bist du tot. erhalten hat. Dann verschwindet auch schon der erste...

Unterm Strich sicher kein Riesenhighlight, aber auf jeden Fall sehenswert, aus anfangs genannten Gründen. Der Film hat das gewisse etwas. Es gibt wohl auch noch einen Teil 2 (in dem Hauptakteurin Sabrina Reiter auch wieder auftaucht), was einen Besuch in der Videothek sicher noch mal rechtfertigt.

Link zur Filmdatenbank und abschließend noch der Trailer...

Fasten your seatbelts!

Es gibt einen neuen Airbourne-Clip, der an dieser Stelle nicht fehlen darf. Zumal wir als Deutschlands beliebtester Brustblog quasi fast dazu verpflichtet sind, darauf hinzuweisen... ;o)


Airbourne »Blonde Bad And Beautyful« (»No Guts, No Glory«, 2010)

10.07.2010

Auf dem Striesener Friedhof

Hier mal wieder ein paar Friedhofsbummelbilder. Diesmal vom Friedhof in Dresden Striesen. Vielleicht nicht übelst spektakulär, aber immerhin gemütlich, übersichtlich und schattig...



09.07.2010

was sommerliches


Arch Enemy »Revolution Begins« (»Rise Of The Tyrant«, 2007)

07.07.2010

06.07.2010

Katze mit Spannungsmusik

Gerade im Weltweitnetz gesehen und sogleich zur Präsentation gebracht:

video

Melde mich zurück...

... von einer investigativjournalistischen Tour durch die Wüste von Roitzschjora. Diese tarnt sich als Flughafen und dient einmal im Jahr als Austragungsort eines Festival, welches auf den Namen With Full Force hört (wie ja sicher allgemein bekannt ist). Es war - wie zu erwarten - heiß und staubig, aber die Kapellen haben sich sehr bemüht und alles in allem sehr gute Arbeit geleistet... und es gab ausreichend Getränke. Genauer gesagt war es natürlich mal wieder absolut spitzenmäßig. Später erzähle ich vielleicht mehr... wenn ihr brav seid.

Helden wie wir...

...schmeißen die Banane weg und fressen das Papier.

Zwischen der BRD und Polen...


Feeling B »Ich such die DDR«

Musikgeschichte mit Untertiteln. Für die Millionen nichtdeutschsprachiger Leser dieses Blogs. ;o)

05.07.2010

Karl Heinz Jehova

Heute am Strassburger Platz beim links abbiegen an der roten Ampel gestanden. Rechterhand: Zeugen Jehovas mit einem Campingtisch, Sonnenschirm und jeder Menge gratis Infomaterial. Slogan »ein Buch für alle«.

Wo sind eigentlich die viel bejammerten rechtsorientierten militanten Schlägertruppen, wenn man sie mal braucht? Und wen muß der Bundesverfassungschutz eigentlich wirklich beobachten? Ach so, sind ja Christen... Fuck You!

2Bfree

Nicht Herrn Oldfields größtes Werk, aber fluffig genug für diese doofe, blöde, nervige Hitze... Der Gesang stammt im übrigen von einer Dame namens Jude Sim.


Mike Oldfield »To Be Free« (»Tres Lunas«, 2002)

Catacombs

Anfang des 19. Jahrhunderts hatte die Stadt Paris das Problem, dass sämtliche Friedhöfe schlicht und einfach überfüllt waren. So kam man auf die Idee, die Leichen, oder deren Teile, in die Gänge ehemaliger Steinbrüche umzusiedeln. So fanden über 6 Millionen (im Film 7 Mio.) Tote ein neues zu Hause, heute als Katakomben von Paris bekannt.

Dort spielt also ein Film, welcher angeblich auf einer wahren Begebenheit beruht. Kurzer Abriss: In Paris lebende Amerikanerin (dargestellt von Pink verzeichnet unter ihrem bürgerlichen Namen Alicia Moore) lädt ihre anfagngs leicht verklemmte Schwester (Shannyn Sossamon) ein. Zusammen mit ein paar anderen Leuten schleppt sie diese zu einenm illegalen Rave in den Katakomben. Dort tischt man ihr bei Absinth und schwummeriger Atmosphäre eine Story über eine schwarze Jungfrau auf, die im Rahmen einer satanischen Messe einen bösen Scheußling gebar, welcher mit Ziegenbockmaske ud Beil bewaffnet nun durch die Gänge irrt. Natürlich taucht dieser auch prompt auf... Nachdem die Party von der Polizei aufgelöst wird, ist die Hauptakteurin nach kurzer Ohnmacht allein auf sich gestellt.

Die Effekte dunkler Gang, wackelige Kamera, flackerndes Licht haben wir schon mal besser gesehen bzw. zünden die nicht mehr. Letztenendes gibt es wenigstens noch ein logisch aufgeklärtes Ende, was die Sache etwas rettet und der Film zieht sich mit einer Spieldauer von weniger als 1,5 Stunden auch nicht sinnlos in die Länge. Dass der Herr Partyveranstalter seine Gäste in, für den Filmgucker verständlichen, Fremdsprache mit französischem Akzent begrüßt und die Hauptdarstellerin abwechselnd hasenängstlich und dann wieder unerschrocken ist - geschenkt. Ist halt keine teure Produktion, man erwartet so was förmlich.

Kein muss, es sei denn, man hat vor die Katakomben selber mal zu besuchen. Jedoch, das wissen wir nun, haben diese gerne mal wegen Wassereinbruch geschlossen, wenn Teile dieses Blogs an seine Pforten klopfen... ;o)

Hier noch ein Trailer...



...und der Link zu Blairwitch.de-Datenbank.

04.07.2010

Willkommen in der Heimat!

Urlaub schon gebucht? Das wär doch was...


Gesehen & fotografiert an der Weißeritz, neben der Bienertmühle.

02.07.2010

Ghostbusters III

Ein Fest! Las gerade, dass 2012 ein dritter Teil von Ghostbusters in die Kinos kommen soll. Und zwar u. a. mit den Damen und Herren Weaver, Aykroyd und Murray. Scheint zwar alle noch in der Planungsphase zu sein und man weiß auch nicht, was das für sinn macht, nach all den Jahren, aber da kommt jetzt schon Freude auf. Zumindest bei mir. ;o)

Gibt sogar einen Blog dazu (klickklack).

Schaunwirmal!

01.07.2010

3 Wahlgänge später

Eine alte Fussballfloskel weiß, dass das Spiel 90 Minuten hat. Die Wahl eines neuen Bundespräsidenten durch die Bundesversammlung dauerte geringfügig länger. So, nun haben die das auch geklärt. Der neue Horst heißt, wie erwartet, Christian. Da gratulieren wir, da freuen wir uns! Halali!

Muss was feierliches her... ;o)


Manowar »Herz aus Stahl (live)«