02.02.2019

Polen, Humppa und Raubtierfütterung (gemischter Mist zum Samstag)



Nebenan gibt es mal wieder ein paar Bilder von der letzten Raubtierfütterung an der Elbe. Während ich mir so die Einträge des letzten Jahres betrachte, kommt der Gedanke, das bisschen Content zukünftig an dieser Stelle zu verwursten. Ma guggn. ;o)



Ungeachtet solcher lebenswichtigen Entscheidungen ist heute Samstag abend... in diesem Sinne: Humppa! (Und Preview [Spannungsblinker AN]: nächste Woche geht´s bebildert nach Polen... dann ohne Tanz, dafür mit Friedhof, hehe) ;o)


Eläkeläiset »Humppa hallelujaa« (2017)

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Raubtiere werden diese gefiederten Freunde nur ab Anfang April jeden Jahres, denn dann sind se´ mies gelaunt. Der Grund: Sie haben Junge. Aber: Wieso füttern Passanten diese Weißlinge, wenn die Elbe und andere Gewässer nicht zugefroren sind? Bei uns an der Haustür gilt immer noch: " Betteln und Hausieren strengstens verboten! " Das gilt vor allem für die AfD - Abgeordneten und ihre vielen Fans. Jetzt schneit´s auch noch dazu. Und zwar - wie immer - von oben. Schönen Sonntag - Bayern hat verloren!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)