28.08.2014

Myrkur



Schwarzmetall aus Skandinavien? Schon tausend mal gehört? Freunde des tiefgefrorenen Stahls, die zudem bei Enya nicht gleich den Kotzbeutel zücken, sollten auf jeden Fall Myrkur, einem dänischen EinFrauKommando ein Ohr schenken! ;o)

Am 12. September erscheint die selbstbetitelte EP, aus welcher vorab zwei Schmankerln unters finstere Volk geworfen wurden.

Myrkur »Latvian Fegurð« (»Myrkur« EP, 2014)

Myrkur »Nattens Barn« (»Myrkur« EP, 2014)

Kommentare:

  1. Mystisch, mystisch, mein Lieber! Tiefstes Skandinavien, mit Trollen, Sagen und alledem. Da sage noch ein Musikfan, es gebe nur anglo - amerikanisch - bundesdeutsche Metaller! Aber, " Enya "? Neben ihrer längst auferlegten medialen Zurückgezogenheit, die sie in einem eigens umgebauten Schloss nördlich von Dublin ( ist sehenswert ) seit vielen Jahren auslebt, kam aus ihren dortigen Studios nix eigenes. Tja, und deshalb dürfte die Dame mega - out sein. Und so ziehe ich ein bisserl den Vergleich mit dem " Black Sabbath " Debüt - Schinken aus den frühen 70ern. Schau mal auf´s Cover. Ozzy ist ja noch nicht tot, weshalb allerdings Reminiszenzen an den Altmeister des multi - toxischen Metall - Rocks noch verfrüht wären und sich visuelle Vergleiche eigentlich verbieten. Dennoch: Prima Mucke am frühen Morgen. Da wird man von dem einschläfernden MDRInfo - Nachrichten schon abgeschlafft, so richtig wachgerüttelt. Wenn auch Dänemark keene Berje haben sollte, dafür aber Norwegen und Finnland. Schöööööööön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vergleich mit Enya bezog sich nur auf meine Spontanassoziation zur Stimme der Künstlerin. ;o)
      Ansonsten freut mich, wenn es dir gefällt! Man darf auf das Debüt im September gespannt sein!

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)