14.01.2018

The Redwood Massacre

Als Untertitel bekommen wir hier »Das Böse lässt sich nicht töten« kredenzt. Klingt dämlich, ist aber tatsächlich nah an der Wahrheit, denn der maskierte Killer in diesem Film scheint Jan Böhmermann zu den Worten »Unzerfickbar wie wenn Mario ein Stern frisst« inspiriert zu haben. Produziert wurde der Streifen 2014 unter schottischer Flagge.



Vor zwanzig Jahren wurde in Redwood eine Familie von einem Axtmörder niedergemetzelt. An diesen Schauplatz begeben sich nun fünf Freunde, um zu campen. Ganz alleine sind sie natürlich nicht, nebst dem Killer treibt sich noch eine weitere Gestalt in der Gegend herum...

Hab ich was zur Story vergessen? Nein - in der Regel reicht das für diese Art von Film. Wie eingangs schon erwähnt, der Bösling ist ein wahres Stehaufmännchen, was zum einen etwas überzogen wirkt, zum anderen der Tapsigkeit seiner Opfer zuzuschreiben ist, genretypische Erbkrankheit. Unterm Strich wirklich preiswerter Gulasch, andererseits unterhaltsam genug, um gesehen zu werden.

The Rolling Stones »Play With Fire« (»Out Of Our Heads«, 1965)

Kommentare:

  1. Uuuuuuuuh! Da bekomme ich wieder große Angst. Es könnte sein, dass der Ketchup und andere Flüssigkeiten aus dem Flachbildschirm des " Sony " heraus fließt. Einsamge Gegen, Killer, Bestie, Gruppenmord? Hmmmmh, liest sich irgendwie immer gleich. Oder?
    Mensch Mick Jagger - wat war´n mer young! Schöner Titel - Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  2. ....... Es muss natürlich ... einsame Gegend heißen. Ich wechsele mal die Batterien aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer wird denn in deinem Alter die Batterien schon auswechseln? ;o)

      Yes, Mick rules!

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)