26.07.2009

Die Magdalene Keibel Combo

Momentan durchwühle ich gerade etwas mehr als 400 Seiten gebundenes Papier mit dem Titel »Mix mir einen Drink - Punk im Osten«, welches sich um Feeling B im allgemeinen mit Brennpunkt auf den 2000 verstorbenen Aljoscha Rompe im speziellen dreht. Für den geneigten Fan eine Offenbarung! Dabei stolperte ich immer wieder über die Magdalene Keibel Combo (muss zugeben, dass war bis dato aus meinem bescheidenen Gehirn gelöscht), welche Flake Lorenz und Paul Landers (heute Rammstein) gründeten um diversen Quatsch zu veranstalten, den sie bei Feeling B nicht unterbringen konnten. Irgendwann wurden einige Ergüsse auch mal unter dem Titel »Das gemeine Reitbein« für die Nachwelt veröffentlicht. Aus diesem Liederreigen kann man unter anderem Tom Dooley wärmstens empfehlen...


Wohl nur übertroffen durch »Graf Zahl«. ;-) Man sollte die ganze Scheibe gehört haben und die, die das damals live miterleben durften, werden sagen, so was geht nur live gut. Durch das Pech der Geburt am falschen Ort zur falschen Zeit gelang das nicht jedem. Da die Scheibe momentan nicht mal über eBay erhältlich ist, kann man aber auch noch auf die gängigen Quellen wie YouTube zum Zweck des kurzen reinhörens zurückgreifen.


Ganz große Volkskunst!

Kommentare:

  1. Abgefahren! Und der Steckbrief ist super. Musikalisch fast passend, nur nicht so rockig, mein neuester Post, extra für dich, Onkel Octa !

    AntwortenLöschen
  2. Den Steckbrief haben die Knaben damals wohl selbst angefertigt, mit einer Telefonnummer, die einer Kneipe namens »Das Ei« gehörte, in der Hoffnung, dass jedesmal, wenn wirklich jemand auf den zettel hin anruft, jemand rangeht und sagt: »Das Ei...«. An sich keine schlechte Idee, wie ich finde. Außerdem sieht der Herr Lorenz auf dem Foto so sehr wie Robin Gibb aus, wie vorneweg nur selten und hinterher nie mehr, hehe.

    AntwortenLöschen
  3. schöne Idee. Sollte man viel öfter machen : )

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)