28.09.2010

wir versaufen unser Oma ihr klein Häuschen...

...und die erste und die zweite Hypothek... empfiehlt ein alter Gassenhauer. Aber halt!

Da gibt es für ALG-2-Empfänger also ab sofort geschlagene 5 Euronen mehr im Monat. Findet die Kanzlerin gut, die Arbeitsministerin (die auch Familienministerin kann) auch, die Gewerkschafter und die Linken findens blöde.

ICH FINDE ES GROSSARTIG!

5 Euro monatlich sind 60 im Jahr, sind 600 in 10 Jahren, 2400 in 40 Jahren. Noch unverzinst. Ignorieren wir den Zinseszins und sämtliche Finessen des ordinären Sparbuchs und nehmen mal an, dass der Hartzi halbwegs börsenfit ist, so kann er die Summe durch Festgelder, Bundesanleihen (Vorsicht: keine Opel- oder Karstadt-Papiere!) und ähnliches spielend verdoppeln. Warum dann noch 40 Jahre arbeiten gehen? Für unter 5000 Euro bekommt man schon ein tolles Auto! Werd mir wohl eins zulegen und dann kündigen oder umgedreht... ;o)

Kommentare:

  1. Ha,ha,haaaaaaaaatschi-HARTZ IV! Eine Lacher des Jahres, ein vorgezogener Silvester-Böller aus 2010 und dann diese Erklärungsversuche der "Olga" und des "Wester-Willys "! Lächerlich!

    AntwortenLöschen
  2. Kann mir mal jemand die 5 Euro in Sternie (ohne Pfand) umrechnen? Damit ich eventuell auch in Begeisterungsstürme verfallen kann?

    AntwortenLöschen
  3. Das ist doch ganz schön viel.
    Wären beim heutigen Wechselkurs 6,7 US-Dollar, 123,1 Tschechische Kronen oder 36,4 Kroatische Kuna. Da soll nochmal einer sagen das wäre nichts;)
    In echter Währung (Sterni) wären das etwa 14 Stück.
    -Minimi

    AntwortenLöschen
  4. Danke. 14 Pullen also. Meine Begeisterung hält sich somit in Grenzen. Vor allem, weil ich das Geld ja nicht mehr in Bier umsetzen darf.

    AntwortenLöschen
  5. http://www.lyricsmania.com/ich_leg_mein_geld_in_bier_an_lyrics_angelripper,_tom.html


    Ich leg´ mein Geld in Bier an
    Dann weiß ich ganz genau
    Bei jedem Schluck steigt die Rendite
    Und die Promille stimmen auch

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)