07.05.2014

ESC, Halbfinale 1

Aso, is ja Mai, ergo ESC. Gestern gab es das erste Halbfinale in Kopenhagen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, schon bessere Halbfinalrunden gesehen zu haben. Der richtige Vomhockerreißer war dann doch nicht dabei.

The Common Linnets »Calm After The Storm« (2014)

Und wenn man am Ende kaum zehn Namen zusammenbekommt, die man im Finale wiedersehen möchte und dann ausgerechnet zwei Balladen (einen Countryschleicher aus den Niederlanden und einer celinedionigen Bombastcremetorte) für das Beste hält, was es zu sehen und zu hören gab, dann spricht das für sich.

Viel Gleichförmigkeit plus die neuerdings obligatorischen DubStep-Einsprengsel (dass der ESC dem Puls der Zeit immer etwas hinterher hinkt ist bestimmt nicht neu, aber immer wieder irgendwas zwischen erstaunlich und amüsant), hier und da stimmliches Mittelmaß, welches mit raffinierter Trikotage oder notfalls Turnübungen kaschiert werden soll - im Grunde alles wie immer.

Sanna Nielsen »Undo« (2014)

Noch was zu meckern? Na klar! Mittlerweile nervt Peter Urban ziemlich. Vor zehn Jahren waren seine teils bissigen Kommentare zwischen den Liedern beliebtes Schmuckwerk der deutschen ESC-Übertragung, inzwischen kann er es sich aber kaum noch verkneifen seinen persönlichen Geschmack zum Besten zu geben. Das steht einem Kommentator eines noch laufenden Wettbewerbs allerdings nicht gut zu Gesicht. In den letzten Jahren wurden dann auch noch dieselben Texte Wort für Wort im Finale wiederverwendet, wie peinlich ist das denn? Für so was gibt es doch heutzutage einen gutausgebauten Niedriglohnsektor, oder wenn es ganz klamm in der öffentlich rechtlichen Börse aussieht, Praktikanten! Auf der anderen Seite, schlimmer kann es immer kommen, also soll er mal...

Harren wir also der Dinge, die da noch kommen... ;o)

Gehennah »Saturday Night Blasphemer« (»King Of The Sidewalk«, 1996)

Kommentare:

  1. Hmmmmmmmmmmh - bbbbbbbbbbbbbbbrrrrrrrrrh - gggggggggggggggrgh! Grummel, grummel, grummel! Wat da für´n Schrott wieder uffe Bühne is? Ob ich mir dat am Samstach vor´m Muddertach antue. Ick wäs nich, ick wäs nich???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, ist ja keine Pflicht... Alles ne Frage der Einstellung und Atmosphäre... ;o)

      Löschen
    2. ...und der alkoholischen Grundausstattung ;o)

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)