06.08.2013

Kopfbedeckung des Herrn D.: alles nur geklaut!

Ich kann mir nicht helfen (bei der Hitze sowieso niemand...), aber bei flüchtigem Hinguck könnte man vermuten, dass sich Johnny Depp, oder dessen Stylistenteam bei der optischen Umsetzung seiner Rollen...



...zuweilen von einem Dimmu Borgir Clip inspirieren lässt. Na ja, egal, fiel mir nur gerade auf, aber vielleicht isses ja auch nur ne Halluzination... ;o)

Dimmu Borgir »Gateways« (»Abrahadabra«, 2010)

Kommentare:

  1. Die Vidschos stehen jetzt auf dem Kopf. Sind quasi um 180° gedreht worden.



    Nein, das war ein Scherz. Sie werden ordnungsgemäß dargestellt. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alter! Für nen Bruchteil vom Bruchteil ner Sekunde hab ich´s geglaubt... ;o)

      Löschen
  2. Johnny " B. Goode " Depp ist schon ein richtiger Paradiesvogel. Nach seinen karibischen Ausflügen, nun ein Western mit Krawumm. Wer´s mag! Wo ist das Narbengesicht Richards abgeblieben?

    Dimmu Borgir = Death Metal? Oder ein Hauch von " Grunge "? Düster, düsterer, am düstersten?Durchaus hörbar, auch für Ohren, die den Zenit der absoluten Leistungsfähigkeit längst überschritten haben.

    AntwortenLöschen
  3. weder DEATH noch GRUNGE... im ursprung BLACK... wenn es auch schon ne weile eher symphonisch zugeht...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)