18.09.2013

virtuelle Halbmastbeflaggung für MRR

Nun ja, jetzt hat es also Marcel Reich-Ranicki erwischt. Gestorben. Auf dem Höhepunkt seines Schaffens. 93 ist er geworden, immerhin, stattliches Alter, Respekt. Beim Versuch einen objektiven Nachruf zu verfassen, wurden mehrere Zettel Opfer des Papierkorbs und schlußendlich hab ich mich entschlossen, die einzelnen Fetzen unzusammengeklebt nur lose zu verwursten, quasi als Assoziationsbrösel...

Mein lieber Günter GraSS! (Nein, den konnte ich natürlich nicht auslassen. Das denk ich mittlerweile schon großkursiv, wenn ich den Namen nur höre, hehe) /// ...nicht immer lustig gefunden, auch nicht immer wichtig... /// Zuweilen hatte er einen gewissen Unterhaltungswert. /// »Ich nehme diesen Preis nicht an.« /// ...litt er unter einer scheinbaren Altersbosheit. /// Oder, frei nach Heinz Florian: »Männer, Väter habt Mut: Nennt eure neugeborenen Söhne heute Marcel!«. /// usw usf

RIP, dude! ;o)

Bathory »Valhalla« (»Hammerheart«, 1990)

Kommentare:

  1. Unvergessen: "Es ist ein ekelhaftes Gedicht"
    Armer Günter;)
    -Minimi

    AntwortenLöschen
  2. Ein Mann der in die Geschichte eingehen wird. Ich hoffe, er kommt als Poltergeist zurück und wird zur Plage für manche nicht näher genannten noch Lebenden. Abrakadabra!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)