08.12.2009

Sebnitz sehen und sterben

Am vergangenen Wochenende segelten Teile des Channel666 nach Sebnitz um den dortigen Weihnachtsmarkt zu inspizieren. SKANDAL! Das, was auf dem Foto halbwegs muggelig aussieht, entpuppte sich als echte Frechheit. Wie man sieht, war der Markt nicht groß, was aber nicht schlimm ist, wenn man sich Mühe gibt. An sich gibt Sebnitz etwas besseres her, denn mit seiner hügeligen Lage, diversen Wasserläufen und inklusive weihnachtlicher Beleuchtung, sieht der Ort gemütlich aus. Aber er hupt. Hupt? Ja! Denn wir haben ja ein Kinderkarussell auf dem Weihnachtsmarkt und alle Fahrzeuge, die hupen können, hupen eben. Aber sind wir der Elite von morgen gegenüber möglichst tolerant. Schöner wird es davon nicht, denn auf einmal geht die Musik aus und der Moderator eines lokalen Autohauses preist den neuen Astra (der neben der Tanne geparkt ist), als hätten die Vorväter vor 2000 Jahren einen Opel ans Kreuz genagelt. Aua!



Das einzige Highlight war die Turmerklimmung (kann man Erklimmung sagen?) in der Kirche über diverse Stufen, Tritte und Leitern, bei der auch dieses Foto entstand. Schöne Grüße an den Knaben am Fuße der Treppe und die junge Lady auf dem Turm, das war wirklich genial, auch wenn die Höhenangst dort oben übel zuschlägt... :-(

Wie auch immer, ansonsten für den Arsch, falls das jemand liest: haltet euch lieber fern! Versöhnlich war dann noch das Abendessen auf der Rückfahrt (rund um den Sebnitzer Marktplatz klemmt gastronomisch ein wenig die Säge). Das Gasthaus Zum goldenen Apfel bei Stolpen kann man wärmstens empfehlen. Jamjam, war das lecker...

Kommentare:

  1. Da soll noch einer sagen, der GM-Tochter geht es schlecht. Wer so einen Weihnachtsmarkt ausrichtet und solche tollen Preise unter das Volk bringt dem geht es doch gut. Vielleicht aber auch nur die letzten Zuckungen.;)
    -Minimi

    AntwortenLöschen
  2. Wenn´s die letzten Zuckungen wären, dann hätte das den Vorteil, dass die nie wieder einen Weihnachtsmarkt ruiniern.
    -octa

    AntwortenLöschen
  3. Ein richtig schnuggeliger Weihnachtsmarkt. Die CL-Veranstaltungen sehen ja soo viel anders auch nicht aus. Wir haben am Montag den DD-"Striezel" einen Randbesuch ( unmittelbar am Hbf ) abgestattet. Ne'knackige " Thüringer " genossen und dann den Kollegen aus HB vom Bahnsteig abjeholt. Es weihnachtete eben!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)