31.07.2011

Leverkusen 3, Dresden 4

Erstmal: Ja, ich habe mich geirrt und nehme alle voreiligen Beileidsbekundungen und sonstigen Gemeinheiten gegenüber der ruhmreichen SGDynamo zurück! Hätten wir das geklärt! ;o)

Normalerweise erzeugen 90 Minuten Fussball eine ebensolange Analyse. Das schenken wir uns hier lieber. Aber aufgrund der Spontanpartystimmung, an einem Tag, wo man sich ein Pokalspiel der ersten Runde kaum angesehen hätte, es dann aber, Dauerregen sei dank, doch tat, hier knappe drei Gedanken...


- Wetter ist, was man draus macht.
- Arroganz vs. Kampfgeist 3:4!
- Alexanderschnetzlerfussballgott!


Blöd, hab auf die Schnelle kein besseres Video gefunden. Seitlich sah man besser, wie Schnetzler im Stile eines Ruud v. N. den Ball ins Tor bugsierte...

Kommentare:

  1. Trotzdem wird es sich mir nie erschließen, warum im Raum Dresden die Graffiti-Kunst sich nur auf drei Buchstaben - SGD, und das fast unleserlich - beschränkt.

    AntwortenLöschen
  2. An irgend ner Autobahnbrücke stand auch einst:
    »Welche Hure, welcher Bock, schuf den 1. FC Lok?«...

    Wesentlich mehr Buchstaben und noch heute ein vielzitierter Klassiker, hehe...

    AntwortenLöschen
  3. Der muß aus einer Zeit stammen, als der gemeine SGD-Fan die Schrift noch nicht kannte, und Losungen nur mündlich durch Erzählungen, Abends am Lagerfeuer, überliefert wurden. Zu Oberligazeiten vermutlich. Damals war man wesentlich lyrischer veranlagt als heute. Was waren das für Schlachtgesänge! »Weinrot-weiße! Ostberliner Scheiße! Olé, olé, olé ...« Hach!

    AntwortenLöschen
  4. Oder, Bodo Rutwaleit zum Gedenken: BODO, DU EIERKOPP! ;o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)