22.11.2011

Junge, komm bald wieder! (oder auf amerikanisch: Rockettheo come back!)

Raketentheo kehrt zurück. Ja, genau, der, der immer gegelte Haare, ne Brille, ne Blondine und nen Doktortitel mit sich rumschleppte!!! Und der immer so toll Heavy Metal gehört hat!!!

Kunstpause - sacken lassen.

Also, zur Vorfreude was nach des Meisters Geschmäckle...


Airbourne »Runnin´ Wild« (»Runnin´ Wild«, 2008)
[jaaa, Lemmy hat nen LKW-Führerschein, hehe]

Aber erstmal (Artikel dazu) hat er, während seiner medidativen Selbstfindungsreise ins weit entfernte Kanada, was geschrieben. Selbst! Ein Buch. Titel: »Vorerst gescheitert«. Galgenhumorig, wie wir ihn lieben! Kostet zum Beispiel bei Amazon 19,99 Euro. Da geht unser geschätzter Ex-Doktor und Ex-Verteidigungsminister mit dem Hut rum und sammelt Zwanziger ein. Eine wärmende Träne der Rührung rutscht soeben über des Verfassers Antlitz!

Letztes Jahr war nebst der altbewährten warmen Socken sicherlich der Weltfriede oder zur Not auch ein iPhone der Renner unter Deutschlands Weihnachtswünschen. 2011: Mutti, Mutti, bitte mach, dass der Weihnachtsmann das Theo-Buch bringt! So was von sicher! Der Buchhandel und das Pakettransportgewerbe frohlocken, astronomische Zugewinne kurz vor Jahresende - ein kleines Dankeschön des Herrn zu Guttenberg ans gebeutelte deutsche Volk. So ein Buch kann ja auch Quell der Wärme sein, in solch kalten Zeiten, wo einem vor lauter Wirtschaftskrise (im Verdacht, Schuld daran zu sein: Erzgebirgsnazis) der Schüttelfrost im festen Würgegriff hat.

Außerdem hat er die Haare schön. Also nicht mehr so schön wie vorher, aber immerhin. Und die Brille ist weg. Schade, die verriet so ein Stück seiner spitzbübischen Ader. Gefällt aber vielleicht den Frauen besser, wer weiß, das will ich nicht beurteilen.

Wie auch immer, es deutet sich in der Lektüre des Doktors an (oder le docteur, wie wir frankophonen Kanadier ihn nennen), dass er ein Comeback auf dem schillernden Parkett der deutschen Politik nicht ausschließt. Soll zumindest heraus zu lesen sein.

Blöd, jetzt habe ich gerade keine zwanzig Euro. Kann jemand nen Fuffi wechseln?


Moimir Papalescu & The Nihilists »Perfect Boy« (»Analogue Voodoo«, 2004)

Kommentare:

  1. »Der 39-Jährige lebt seit dem Sommer mit seiner Familie in den USA und hat bei einer Denkfabrik in Washington als Sicherheitsexperte angeheuert.« (Quelle: SZ, s.o.) Der Theo? Ich schmeiß mich weg. Sicher ist er ein Experte aber das es dafür auch noch Geld gibt? »Angeheuert« klingt auch gut. Oder ehrlich. Er wurde berufen klänge noch besser. Soll er mal nach Hause kommen. Von dem geht keine Gefahr mehr aus. Moralische Verkommenheit ist zwar in der Politik kein Makel aber man braucht deswegen trotzdem etwas Format um da bestehen zu können. Da lassen die ihn nicht mehr ran. In Deutschland kann jede Flachzange Minister oder Parteivorsitzender werden. Ein falsch ausgefüllter Fragebogen und schwupps ist man in Amt und Würden. Versemmelt man es dann, hat man entweder die Kanzlerruhe weg und man sitzt das Ungemach aus oder man ist weg vom Fenster.

    Was kostet eigentlich der Rückflug in die Staaten? Holzklasse reicht. Ich meine: Wenn jeder 20 Euro gibt ...

    AntwortenLöschen
  2. Nun ja, die These, dass er nichts mehr wird, hinkt... man schaue sich mal den Rest der CSU-Creme an. Unter Blinden ist der Einäugige bekanntlich ne Alternative. Immerhin: er wird uns noch weiterhin erheitern und wenn er seine Steffi wieder mitbringt, hat RTL2 auch wieder was zu senden.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)