14.11.2010

Gesundheit!

Ja was sagt man denn dazu? Da werden momentan Reformen beschlossen und verabschiedet, dass nur so die Schwarte kracht und sich mancher Reformator vor Neid der Rotation in der berühmten Kiste wollüstig hingibt. Neueste Granate: unser aller Gesundheitsgott Philipp Rösler reformiert auch wie blöde vor sich hin. Zwei Milliarden Einsparung hier, ein bisschen scheinbare Preisreglementierung für Pharmaprodukte da und fertig ist der Lack, wenn nicht gar die Sensation. Das spektakuläre: so genial, wie das der durchschnittlich aufgeweckte Bürger das auf den ersten Blick auch finden mag, ist es auch. Alles nur eine Frage des Blickwinkels! Am Ende des Tages bleibt natürlich die Kleinigkeit einer Anhebung des Beitrags für Kassenpatieniten, aber holla, dafür nur auf Arbeitnehmerseite. Toll! Spitze! Brilli! Suuuperphilipp!

Und außerdem ist es auch auffällig, wie sehr sich die sehr sich die schwarzgelbe Mischpoke momentan um unser aller Gesundheit sorgt. Kippen- und Alkoholriegel vor die weiten Tore der spätrömisch dekadenten Hartz4-Riege geschoben, dazu noch eine Erhöhung der Tabaksteuer demnächst und jetzt auch noch die Reform der Reformen. Einfach zum knuddeln...

Einigkeit und Recht und Gesundheit!


Herbst In Peking »Bakschischrepublik« (1990)

Kommentare:

  1. Darüber hinaus darf jede Krankenkasse fleißig Zusatzbeiträge fordern. Ich frage mich nur, wo das ganze Geld versickert. Beim normalen Hausarzt sicher nicht. Vielleicht sollte es zu dem Thema mal eine Stadtrundfahrt geben. Die schönsten Krankenkassenfilialen in Dresden und Umgebung.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)