22.11.2010

Sabaton, Atze, Theo, Streitkräfte kaputt, bloginternes und ein bisschen synthetisches Gepolter.

Gleich nach dem, was sicherlich als ProAdi ausgelegt werden könnte, und bei einigen Leuten genau den ruckartigen Reflex, so etwas so auslegen zu wollen, anspricht, noch einen AntiAdi hinterher. Damit es wieder stimmt, das AdiGleichgewicht...


Sabaton »Uprising« (»Coat Of Arms«, 2010)

Obwohl mit musikalisch der Titeltrack noch besser gefällt, weil er mehr ballert (ich weiß, ich kann nur grob...gar nicht wahr, hehe). Große Melodie, fettes Riff!


Sabaton »Coat Of Arms« (»Coat Of Arms«, 2010)

Warum gerade heute Sabaton? Natürlich Karlheinz zu Haargel und Guttenberg und seiner Maßnahme, ab dem 1. Juli nächsten Jahres die Wehrpflicht abzuschaffen, zu Ehren. Warum hat das 20 Jahre gedauert? Außerdem sind wir damit einer der wenigen Blogs, in dem Atze und Theo nebeneinander in einem Beitrag auftauchen, glaupich zumindest. ;o)

Noch was anderes... Da wollte ich gerade die Zeile über den registrierten Stammlesern in Gorillas im Nebel umtitulieren, da waren es auch schon drei! (Dunkelziffer sicher 6[66]-stellig, hehe... Guten Tag erstmal... ;o) ) Da es sich um eine Dame handelt nun also ne passendere Überschrift... (an Herrn Oldfield angelehnt, bin nicht besoffen, hehe).

Und weil ich gerade so vor mich hinblogge, muss noch ein Video sein. Dieses sah ich vor ein paar Monaten zum ersten mal in einem Fastfoodtempel, Wochen später noch mal wo anders und seit dem geht´s nicht mehr weg. Dabei weiß ich nicht mal, wie ich´s finden soll, aber wahrscheinlich mindestens brilli, hua, bangbang!


Mark Ronson & The Business Intl feat. Q-Tip »Bang Bang Bang« (»Record Collection«, 2010)

Da hätten wir mal wieder ne bunte Musikmischung binnen weniger Tage und eine Lehrstunde in Sachen Wie befülle ich relativ sinnfrei meinen Blog? geschafft. Egal, dafür isses ja! ;o)

Kommentare:

  1. Ausgesetzt. Das ist dasselbe wie abgeschafft, klingt aber in den Ohren von alten sozialen Christen, die immer noch Gefallen am Volkssturm haben, besser. Guttenberg ist einfach noch nicht lange genug in der Politik um deren Spielregeln zu beherrschen. So hat der holderdipolter eine längst überfällige Reform durchgeführt, ohne sich vorher einen Kopf zu machen, welche Konsequenzen das für seine Karriere haben könnte. So ein kleiner Heißsporn aber auch! Aber das Experiment scheint ja gut gegangen zu sein. Vielleicht hat ja auch sein Unterbewußtsein mit »aussetzen« und »abschaffen« eine Verbindung zu seiner Gattin hergestellt. Wer weiß ...

    AntwortenLöschen
  2. Nee, das mit dem abschaffen und aussetzen hab ich dann wohl verwechselt. Warum sollte der Theo da was in Verbindung mit seiner Gattion sehen? Will der die aussetzen? An der Autobahn, oder im Tierheim? Außerdem verwechsele ich die immer mit der vom Wulff, die eine ist wohl tätowiert, die andere fängt Schlimmlinge im Privatfernsehen. Ich muss mir da mal ne Eselsbrücke bauen. Als ich zum Zivildienst gezwungen wurde, gabs keine tätowierten Frauen in der Politik... zumindest hat man nichts gesehen.

    AntwortenLöschen
  3. mensch, das ist aber nett, dass du dir extra für mich einen neuen namen einfallen lassen hast.

    AntwortenLöschen
  4. Letztens wollte der Theo seine Gattin bei Jauch versteigern lassen. Irgendwie ist das schiefgegangen. RTL mußte tief in die Trickkiste greifen, um die Frau wieder loszuwerden. Im Tierheim kann er sie nicht abgeben, weil dann der Tierschutz zu den Waffen greift und er die Wehrpflicht wieder einführen müßte. Ob die Gute tätowiert ist, weiß ich nicht. Früher, in der guten alten Zeit, bekamen Kühe gelbe Plasteohringe.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es richtig gut, dass es keine Wehrpflicht mehr geben soll, denn dadurch werden Milliarden Euro eingespart. Außerdem ist der Grundwehrdienst ohnehin nur ein Saufgelage gewesen.

    AntwortenLöschen
  6. @Popinnie: So sind wir hier: NETT! ;o)

    @til_o: Alles nur eine Frage des Mindestgebots...

    @Tara: Milliarden Euro mehr zum trinken?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)