26.01.2014

Düsseldorf bei Heidenau

Neulich in Köln... Mann (muss selbst zugereist gewesen sein, sonst wäre die Sache wirklich zu abstrakt) guckt Auto an und fragt »Kommst du aus Sachsen?«. Richtig erkannt, das gründurchgestrichene schwarzgelbe Wappen auf dem Nummernschild ist das sächsische, das kann man schwer leugnen. Aber dann fragt der ignorante Intelligenzbolzen: »DD, was isn das? Düsseldorf?«. Autsch.

So was kann einem auch nur entlang des Rheins passieren. Dabei sollte der werte Herr doch wissen, dass Dank der letzten Gemeindereform Düsseldorf seit neuestem dem Bezirk Dresden aberkannt wurde... aber man kann sich ja nicht alles merken, das verstehe ich. ;o)

Watain »Outlaw« (»The Wild Hunt«, 2013)

Kommentare:

  1. Düsseldorf gehört jetzt zur Mark Sachsen/Anhalt. Das hat der bloß verwechselt.

    AntwortenLöschen
  2. Die geografischen Wege des Gesamtdeutschen sind oft unerfindlich. Wer in ferne Ländern herum fährt, ist nicht gleichzeitig dazu berufen, die eigenen Regionen kennen zu müssen. D´dorf als Landeshauptstadt der Nordrhein - Westfalen hat das einfach " D " auf dem Nummernschild. So weit, so bekannt. Das " Doppel - D " indes musste sich unsere Landeshauptsadt leider zubilligen lassen, weil ja das alte Westdeutschland, dem neuen Ostdeutschland nun zeigen durfte, wie man(n) / frau richtig und in einem vernünftigen Auto fährt. Als wo " D " drauf steht muss nicht " D " drin sein und wo " DD " drin ist muss nicht " DD " drauf stehen - oder umgekehrt. Ne´Todsünde ist der geografische faux pas denn alle Male; weil: die WV ist ja bald 25 Jahre her!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so isses und genau das wundert mich immer wieder. Wie lange brauchen die Menschen um das Ding mit dem Gesamtdeutschland zu raffen? Dauert bei manchen wirklich lange...

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)