22.06.2011

goldiges

Elendig entspannte Musik und ein Video aus der Kategorie für wenig Geld viel Freude machen (LoFiVideo rockt!). Kann so verkehrt nicht sein.


Goldfrapp »Lovely Head« (»Felt Mountain«, 2000)

gibt´s auch noch in einer anderen Version...



...und noch mal akustisch...



Alle drei schön.

Kommentare:

  1. Joooh, Octa: Volle Zustimmung! Alle drei Versionen haben eine gewisse Klasse. Im Zeitalter der unbegrenzten Techniken muss ein Musikstück nicht mehr viel Produktionskosten verursachen,um veröffentlichungsfähig zu werden.
    Version 1 hört sich zunächst wie eine Melange aus Klaus Schulze, Pink Floyd (von 68-78) und TD, einer Sergio Leone -Italo-Western-Filmmusik an,ehe ein Speed-Rockeinsatz folgt. Zum Headbanging sind meine Muskeln bereits etwas zu alt, die Haare zu kurz und auch eher grau-meliert, als dass es authentisch wirken würde. Trotz alledem: Eine gewagte, aber gelungene Mixture aus einigen Musikstilen.
    Nur: Wat macht die Dame mit der Sauerkrautfrisur (?) da in der Pampa? Trockenübung für AlKaida? Mystisch sieht es aber dennoch aus.
    Passt schon!
    Die 2. Version ist dann wohl eher für den minder extremistischen Geschmack zu bereitet. Schöne Stimme. Ist sie Französin?
    Version 3. Na, akkustisch wohl nicht ganz. Eher dann "unplugged". Aber 'ne prima Version für'n kommenden Geburtstag. Müsste längst mal wieder bei ebay stöbern und einige CDs dort billig schießen.
    Summa summarum: Volltreffer! Mehr davon!

    AntwortenLöschen
  2. Apropos: Akkustisch= Akku=Wieder aufladbares Medium!Hatte 'nen "k" zu viel im Hirn. Betörend, diese " Goldfrapp" - Versionen!

    AntwortenLöschen
  3. Meines bescheidenen Wissens nach ist sie Britin. Mehr demnächst... ;o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)