09.10.2012

Teufelszeug

Wie soll man die Meldung, dass dem gutaussehenden Linken-Funktionär André Hahn wegen seiner Aktivitäten contra des nationalen (die Abkürzung Nazi verniedlicht die Sache immer so unnötig) Aufmarsches zum Jahrestag der Inschuttundaschelegung Dresdens, nun rechtliche Konsequenzen ins Haus stehen, bewerten? Witzigerweise wurde ein ähnliches Verfahren gegen die noch ähnlicher gutaussehende (warum ich immer auf Äußerlichkeiten rumreite? Nun ja, wir sind in aller erster Linie Ästheten) Eva »auch du bist ein Quader« Jähnigen (Grüne[mit ein bisschen schwarz und gelb angerührt fast braun, rein farbtheoretisch]) fallen gelassen. Könnte man jetzt lässig das Klischee der bösen Achse Grün-Schwarz-Braun (ohnehin die Farben unserer Stadt, in wahlloser Reihenfolge) zücken, aber damit wäre niemandem geholfen. Schließlich sitzen im Gericht gescheite Leute. Und vor allem neutrale.

Um was ich eigentlich drumherumeiere: Warum geht jedesmal ein so kollektivverstandener Juchzer durchs Gebälk, wenn es einen Guten trifft. Hat er nicht genau dieselben demokratischen Rechte wie ein Böösäär?! Und überhaupt, was ist Eva Jähnigen dann: böösää, braun, grün, oder ne bösebraungrüne Mischpoke? Wir erfahren es nach einer kurzen Werbeunterbrechung und nach dem anschließenden jüngsten Gericht. Amen. Ihr Penner.


Totenmond »Linke Sau« (»Auf dem Mond ein Feuer«, 2001)

Kommentare:

  1. Huhu! Hier spricht das jüngste Gericht. Nein, das war ein Scherz. Ich wollte euch nur einen gehörigen Schreck einjagen. Apropos: Euch. Hast du gerade »Ihr Penner!« oder »Euer Penner« geschrieben? Na, egal. Dir ward vergeben. Hüstel.
    So, nach meiner umfassenden Analyse des Geschreibsels diverser Webseiten komme ich zu dem Schluß, daß das Gericht in der Eva keine Gefahr für die Demokratie sieht und weil eine christliche Krähe der anderen kein Auge aushackt, bleibt sie erstmal ungeschoren. Beim André sieht die Welt ganz anders aus. Erstens ist er ungetauft, zweitens ein Linker – dies zu leugnen wird ihm schwerfallen – und drittens hat er einen Doktortitel. Wer die drei Kriterien erfüllt, begeht im Grunde schon eine Straftat. Da ist es nebensächlich, warum er im konkreten Fall vor Gericht erscheinen muß. Meiner Meinung nach – und da bin ich mir mit dem Jüngsten Gericht einig – hat er nur an einem zutiefst demokratischen Gestaltungsprozess teilgenommen. Die Mehrheit der Bevölkerung hat entschieden, daß ein national gesinnter Aufmarsch in Dresden nicht geduldet werden kann, und hat ihren Willen in friedlichen Blockaden zum Ausdruck gebracht. Dieser Volksentscheid war weder kriminell noch ist er strafbar. Theoretisch. Denn was demokratisch ist und was nicht, entscheidet in diesem Land nicht das Volk, sondern die Justiz. Und die entscheidet auch, wer vor Gericht gehört und wer nicht. Vielleicht wird da auch hinter den Kulissen eine private Fehde ausgefochten. Wer weiß das schon?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt, wo ich das sehe, kann Ihr Penner auch ne Art Unterschrift im Sinne von Euer Penner sein. Lassen wir mal so stehen. Ist ja Kunst. Wegen der Deutungsmöglichkeiten und so.

      Wie auch immer, seltsam ist schon, wie zwei als unterschiedlich gefährlich eingestuft werden, die eigentlich das gleiche wollten oder auch umsetzten. Man muss nicht alles verstehen...

      Löschen
  2. Och ich denke daß ist noch sowas wie 'ne kleine Machtdemonstration, 'n Scharmützel zum Abschluss, um nach dem ganzen Volks(und Politiker-)ungehorsam und der Renitenz die Fronten wieder zu klären. Können doch ni alle machen wasse wolln!

    Denn mal ehrlich, was war und ist schon immer das Wichtigste im Freistaat gewesen? ...daß schön die betuliche Ruhe herrscht! Man darf sich zwar an den Händen halten und eine Kerze anzünden, aber nur unter Aufsicht und nach vorbereiteter Choreografie. Dann in die SZ-Kamera lächeln, ...schööön, einfach, Gewissen beruhigt, ...Man muss nicht immer Krawall machen, ein bisschen nach den Regeln spielen, das ist doch nicht sooo schwer, und auch nicht so schlimm, lebt sich auch einfacher.

    Die Partei, die Partei, die hat immer recht.

    Daß da welche schwarz, und gelb, und manche braun und bissl grün sind, geschenkt. Das lästig-bunte Beiwerk wird nur der Form halber geduldet, unten drunter aber, wenn mal einer kratzen würde, schimmert ein Rot das röter ist als ein Pavianarsch, und röter als Lafontaines Socken! :o)

    Die Partei, die Partei,...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. »Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? Oder wie darfst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge Du Heuchler, zieh am ersten den Balken aus deinem Auge; darnach siehe zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst!« Matthäus, 7.3-5 *ggg*

      Löschen
    2. Uh, hab ich vergessen den Satireknopf umzulegen?

      »...Und es begab sich, als Jesus diese Rede vollendet hatte, dass sich das Volk entsetzte über seine Lehre; denn er lehrte sie mit Vollmacht und nicht wie ihre Schriftgelehrten.« Matze 7,28-29

      Löschen
    3. »Motorradfahrer willkommen! Damen trinken gratis« (Buck Satan & The 666 Shooters) ;o)

      PS: Falls irgendwelche Kommentare mal nicht gleich erscheinen, ich hab vorhin einen aus dem Spamordner fischen müssen, warum auch immer. Blogspot hat´s schon drauf.

      PPS: Auch wenn die Eingeweihten wissen, wer wer ist, bitte bei anonymen Kommentaren wenigstens ein Kringel drunter. Sonst isses ja anonym, haha...

      Löschen
    4. RE:PS: Ja, Blogspot hinkt manchmal ordentlich. Ich muss seit Tagen meine anonymen Kommentare immer im dickwanstigen Firefox aufgeben, da die Sicherheitsabfrage in Chrome einfach nicht funktioniert. Da wird beim Veröffentlichen einfach der eingegebene Text im Formular gelöscht und so getan als wäre nix gewesen...
      Achso, der Browser Chrome als auch Blogspot sind Produkte von Google.
      /arno

      Löschen
    5. Wundert keinen. Seit allerneuestem (vorgestern) muss man, um Musique von YouTube als einfache Leiste (also ohne Bild) auch wieder was per Hand ändern, weil sonst einfach die Mitte des Vidschos angezeigt wird. Keine Ahnung, was diese Haubentaucher ständig machen. Vor allem: es ging alles schon mal! Hmpf.

      Nun ja, abwarten, Püls trinken. ;o)

      Löschen
  3. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. Gott wird dich strafen. Oder die Partei. Oder Beide.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)