05.02.2013

virtuelle Halbmastbeflaggung für Reg Presley

Reg Presley, seines Zeichens Sänger und federführender Autor der Troggs verstarb am Montag im Alter von 71 Jahren. Wie immer in solchen Fällen: die Tassen hoch & die Regler auf 11!


The Troggs »I Can´t Control Myself« (1966)

Kommentare:

  1. Trauer erfüllt mein Archiv, in dem auch ein Vinyl - Sampler mit den guten Stücken der " Troggs " enthalten ist. Joh, wat war´n dat für wilde Zeiten! Die CVJM - Heim - Feten, bei denen ich regelmässig das " Wilde Ding " (hmmmh, etwas sehr frei übersetzt ), eben auch " Die fehlende Selbstkontrolle ) und natürlich ( Mit einem Mädchen, wie du " auflegen durfte. " hansa ", so hieß das Plattenlabel, auf dem der juute Reg ( hat seinen Namen nach dem großen Vorbild Elvis aufgepeppt ) über knapp 3 1/2 Miuten so richtig Dampf abließ und damit unter den Rüschenhemden den Achselschweiß produzierte, die Schlaghosen in Wallung und die einheitsfrisierte Mädchen in Verzückung brachte Nun isser dod! Schade, waren Liedchen, sind schöne Erinnerungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich mir »Wild Thing« und »Love Is All Around« (welches ja später von Wet Wet Wet verhunzt wurde) nur noch in homöopathischen Dosen geben kann. Was nicht direkt die Schuld dieser Lieder ist, sondern einfach, weil sie über Jahrzente von vorn bis hinten durchgeleiert wurden.

      Aber keine Frage: der gute Mann hinterlässt der Menschheit neben diesen Hits einen haufen weitere zeitlose Klassiker!

      Löschen
  2. Joh, sehe ich genau so. Er war zwar kein John Lord, Michael Jackson oder Elvis, aber immerhin ein guter und erfolgreicher Sänger in seiner aktiven Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so isses und immerhin scheint er etwas Zeitloses geschaffen zu haben, generationsübergreifend quasi, sonst hätte er ja an dieser Stelle kaum Erwähnung gefunden... ;o)

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)