27.01.2012

St. Pauli // Stygg Sylt

Tassen raus, Friedhofstee! Heute ein paar Schnappschüsse vom St. Pauli Friedhof in Dresden. Da streiten sich die Gelehrten, welcher nun der schönste Friedhof in der Gegend sei, dieser, mit immerhin schon 150 Jahren auf dem bemoosten Buckel, gehört auf jeden Fall dazu. Er ist terrassenartig angelegt, insgesamt sehr grün (sogar zu dieser Jahreszeit - Unmengen Efeu) und beherbergt einige sehenswerte Gräber.

Der gestreckte Effenberg ist fürs finsterpissige Wetter - die Hälfte der Bilder ist verschwommen, neblig und, ähäm, nass. Aber wir kommen wieder!!! ;o)


Die Wallerts »Mandy das Nazimädchen« (»Raubkopiert«, 2010)


---

Außerdem, das muss auch noch unterkommen hat Linus Walleij (C64-Freunde erinnern sich an Triad, wo er als King Fisher sein Unwesen trieb) sich ein halbes Menschenleben später befleißigt, den Stygg Sylt Klassiker »Rock Turns To Water« (seinerzeit mit Kaye Brewster, heute Electroluvs), respektive dessen furioses Ende zu remixen und zusammen mit einem neuen Lied der Welt zur Verfügung zu stellen (downloaden kann man das nebst aller anderen Stygg Sylt Lieder auf der entsprechenden Homepage).


Stygg Sylt »Rock Turns To Water 2011 Mix« (»Emelia«, 2011)

Kommentare:

  1. Die beiden ersten Bilder erinnern mich an das Mahnmal für einen unbekannten Saufbruder und einer Trümmerfrau. Aber das liegt bestimmt am Wetter.

    AntwortenLöschen
  2. das erste bild erinnert mich eigentlich an zwerg nase... eigentlich sieht der engel sowas von scheisse aus. ;o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)