18.03.2012

rattenremix

Während meine Wenigkeit gerade ein bisschen Videomaterial für´s nächste LoFi-Projekt sichtet und Mitstreiter Til_o. seinerseits auch gerade Bilder zusammenfügt um sie anschließend vertont ins Netz zu wuchten, fiel mir gerade ein Teil unseres »Rattenkampf«-Soundtracks (unser Soundtrack wollte ich immer schon mal schreiben, das klingt ja wohl wuchtig, hehe!), bzw. dessen, was daraus noch werden sollte, in die Hand. Und wie es sich ergab, passte eines zum anderen, ergo kann ich einen Schnipsel präsentieren, bei dem Til_o. nicht nur ein Auge auf Grabflüchtlinge, sondern auch auf Gießkannen hat, dazu tönt ein Remix der Erkennungsmelodie des finsteren, aber toten Joe Black. ;o)

Viel Spaß damit & danke für die Aufmerksamkeit!



Octapolis & Til_o. »Joe Black (Remix #1)« (2012)

Kommentare:

  1. Wo ist dieser Friedhof?
    Der unbekannte Fan

    AntwortenLöschen
  2. a) Kühlemorgen
    b) Nekropolis
    oder c) woanders

    KEINEN BLASSEN SCHIMMER (ich trau mich nicht auf friedhöfe!)

    AntwortenLöschen
  3. Junge, junge, ein wenig unruhig, die Kameraführung. Aber, was treibst Du eigentlich immer auf dem Annenfriedhof? Als " Gravedigger " betätigst Du Dich da net, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Für die Unruhe der Bilder zeichnet Til_o. verantwortlich, seines Zeichens der van Helsing von Dresden West. Mein Teil war die Beschallung.

    Aber nein, wenn wir auf Friedhöfen herumirren, dann ausschließlich im Sinne der Kunst. Ehrenwort!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)