23.12.2012

auf der Festung Königstein...



Während es heute unablässig schifft (ordinär ausgedrückt, jedoch genau das trifft es, denn das Wort Regen beinhaltet eine latent romantische Note... und: guckt mal raus!) und morgen zweistellige Plustemperaturen angesagt sind, man also Gummistiefel zu kurzer Hose locker mal tragen kann, krümelte gestern über Teilen der weihnachtlich geschmückten Heimat noch Schnee. Was schöner aussah...

schnuffelig: Festung Königstein im Winter

Der Weihnachtsmarkt auf der Festung hat einfach mehr Atmosphäre, wenn es schneit. Außerdem konnte ich endlich mal Eierpunsch probieren. Ist mir all die Jahre entgangen, was für eine Schande! Mit Sahne und Zimt eine wahre Göttergabe und ab sofort auf jeden Fall fester Bestandteil des Speiseplans.

Eierpunsch mit Sahne und Zimt, yeah!

So, Kinners, ich wünsch euch hiermit nen angenehmen Festtagsablauf, lasst es euch schmecken und benehmt euch, ich versuch´s ja auch... Bis neulich! ;o)

Lebkuchenmann mit drei Armen, ein Brüller

Rock & Roll! ;o)

Vanderbuyst »In Dutch« (»Flying Dutchmen«, 2012)

Kommentare:

  1. Königstein kommt auf die Liste, der zu besuchenden Destinationen.Nächstes Jahr.

    Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest, gutes Gefutter und einen passenden Tropfen zum Hinfortspülen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, welch seltener Besuch! ;o)

      Ja, Königstein ist zu empfehlen, auch wenn dort der Kapitalismus teilweise seine hässliche Fratze entblößt...
      ...Dir auch ein paar nette Tage, ebenfalls was warmes zu essen & möge der Rosé mit uns sein! ;o)

      Löschen
  2. Ihhhuärkxx Eierpunsch! Oder?! Hab ich mich noch nicht rangetraut, habe diverse Weihnachtsterrorverschläge mit einem bäuchlings Krabbelgefühl an mir vorbeiscrollen lassen, aber mit ohne Mut fürn Zugriff. ...wenn dafür ähnlich hochwertige Zutaten wie für die Glühlimo benutzt werden?
    Wurst!
    Frohes Fest Onkelchen und auch den noch Lesenden.
    Kartoffelsalat!
    und Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habs auch ewig vor mir her geschoben und hatte es dieses Jahr fest auf der Agenda, endlich mal Eierpunsch zu probieren. Und ich sage dir, das wäre auch was für deiner Mutter Sohn!

      Süß cremiger Antrunk... und nachdem du dir die Schlagsahne vom Stupsnäschen gewischt hast, bemerkst du die wohligwärmende Wirkung des Eierlikörs... dann erkennst du, dass Zimt des Gewürz sein muss, welches die Götter im Olymp höchstpersönlich dazu auserkoren haben, Hand in Hand mit der Sahne die Geschmacksnervern deiner Zunge zu stimulieren.

      Dann kippst du ihn runter und bestellst noch einen! (Gibts natürlich hausgemacht, oder fertig im 5l-Kanister)

      Frohes Fest, auch dir mein Sohn! ;o)

      Löschen
  3. Die Festung ist eigentlich zu jeder Jahreszeit ein Ausflug wert. Jedoch zum Advent zeigt sie sich im Motto: Kapitalismus meets Kurfürst August.
    Da können sich die Verkaufsvasallen noch so in schäbige Kleidung zwängen. Man sieht doch auf 20m ihren fettes Ranzen unter dem Wams. Ziel dieser "mittelalterlichen Banditen" ist, möglichst den Touri den letzten Taler aus der Tasche zu ziehen.
    Frohe Weihnacht.
    -Minimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der liebe August selber war ja auch kein Feingeist, wenn es darum ging, seine Untertänlein für sich rackern zu lassen. Nur, da gab es solche Teufelsauswürfe wie Gewerkschaften noch nicht... ;o)

      Aber, glaub mir, der Eierpunsch ist jeden verfluchten Taler wert!!!

      Dir auch... Prost! ;o)

      Löschen
  4. Was hast du gegen dieses superbe Wetterchen? Es paßt hervorragend zu der vorweihnachtlichen überdurchschnittlichen Suizidrate und zum festlichen Totschlag im Kreis der Lieben. Das entlastet die Sozialkassen und bringt Schwung ins neue Jahr.
    Grüße an den Weihnachtsbaumhasser Elvis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richte ich ihm aus. Ob er Baumhasser als solcher ist... keine Ahnung. Fakt ist, das die Erbse, die in seinem Kopf rotiert, hin und wieder mal anschlägt und er dann beschließt, dass die am weitesten obenhängende Kugel die beste Beute sei. Deswegen ist die vietnamesische PVC-Fichte im Keller geblieben.

      Als ich ihm gerade gesagt habe »Hier, mein Junge... schöne Grüße vom Onkel aus dem Westen... Dresdens, der von dem ich dir erzählt habe, wo wir aber keine Fotos haben, genau der, schöne Grüße also vom Til_o.«, hat er an der Stelle, wo ich versucht habe den Unterstrich in deinem Namen vernünftig auszusprechen, den Kopf auf schräg gelegt. Also lässt er zurück grüßen, nehme ich an... ;o)

      Gegen das Wetter als solches habe ich nichts, du weißt ja, besser als gar keines. Es gab ja früher mal drei Tage, als... aber das ist eine andere Geschichte.

      Löschen
  5. 3 arms? mutant gingerbread-man?
    the fortress must be especially amazing in this snowy season.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, it was a great atmosphere! But I really don´t know, why they made three arms on the man... may be, someone was drunken... ;o)

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)