04.12.2012

unsortierte Adventseindrücke

Ein paar ausgewählte, wenn auch unsortierte Eindrücke eines kleinen Stadtbummels durch Dresden. Eingezingelt von Glühweinschmugglern und der Bratwurstmafia. Da wird einem schon warm ums Herz...

Bei Wöhrl hamse Sonnenbrillen - und was für welche!
Zwergenrad auf dem Striezelmarkt


Schmale Kunst auf schmaler Bühne - was & warum auch immer: armes Mädchen! ;o)

Wird Knusper Häuschen nicht zusammen geschrieben?
beleuchteter Kitsch auf der Prager Straße

...besinnlicher kann´s kaum werden! ;o)


St. Vincent »Dilletante« (»Strange Mercy«, 2011)

Kommentare:

  1. Das da oben ist die Pechmarie auf Weihnachtstournee, das Haus gehört dem Kollegen Knusper, es wird also getrennt geschrieben und die Pappfiguren von Wöhrl sind finstere Ideendiebe.

    AntwortenLöschen
  2. Der Puppenfummler vom Wörrl is sicher ein Leser. Hargharg.
    Sehr unterirdisch ist auch die Dekoration auf der Hauptstraße. Das neue 'Konzept' muss man echt mal gesehen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird natürlich noch in Augenschein genommen, Ehrensache! ;o)

      Löschen
  3. Ahhhh der Flashblocker hat mir noch diese singende Kaltmamsell für Kurzsichtige vorenthalten. Die is nich arm, zu so was darf man nicht mal in Sachsen-Anhalt gezwungen werden. Das macht die freiwillig!!!11elf!
    Aber Respökt der Aufnahmetechnik, sauber Glocke!
    Und zusammengesetzte Nomen auseinanderzuruppsen ist seit der Rechtschreibreform irgendwie in Mode. Sowas wie Knusperhäuschen gehört zusammen, und wenn ein Fremd- oder Fachsubstantiv (denglisch) drinne is, 'n Bindestrich. Zerruppn ist bei zusammengesetzten Substantiven immer falsch. Also nicht nur halb, sondern richtig falsch, mit Punktabzug im Diktat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Bindestrich wäre von Nöten gewesen. Der besseren Lesbarkeit wegen kann man die auch so gliedern. Zumindest mache ich das seit 666 v. Chr. so. Der Schilder- und Reklamemaler hatte vermutlich ein Platzproblem, im Sinne von zu viel davon. Zum breitere Schrift heraussuchen war er zu faul, spationieren oder sperren machte zu viel Arbeit und für einfach breitziehen hatte er zu viel Skrupel. Also hat er es einfach getrennt, in der Hoffnung, daß es der Kunde nicht merkt. Der war froh, daß er seinen Kram für einen Bratapfel und eine Backpflaume bekommen hat. Ferdsch.

      Löschen
    2. Ja, aber sauber Glocke macht auch aus 25 Sekunden 200 MB. Aber das Netz ist groß (Allah ist größer!). Die Rechtschreibung wird heutzutage behandelt wie ein toter Igel...

      Löschen
    3. You mean the enfanterrine of the fiedelklassik as such? Or David "wenndiebongknartztiwannabeakennedy" Garret?
      According to Wikipedia leben die beide noch.

      Löschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)