26.12.2012

P➑➑L

Alaska y Los Pegamoides »Muy cerca de ti«

Kommentare:

  1. Das letzte Photo nehmen wir mal als Gleichnis für das kommende Jahr. *g* Die weiße, scheinbar neutrale Murmel trägt weiter den ihr übertragenen, sich wechselnden Sinn durch das immer währende Spiel, stößt an, knallt gegen andere bunte Murmeln oder Blasen, wobei keiner weiß, welche Richtung das Ganze tatsächlich nimmt, man hofft und bangt sein Ziel zu erreichenn, es wahrlich zu versenken ohne den schwarzen Gau zu streifen. Alles wirkt schräg, ist aber letztendlich geradlinig.
    Kurz: Alles, was man tut oder unterläßt, ruft immer eine Reaktion hervor. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da isser wieder, der Poet im Knaben! Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer, dass praktisch alles als Kunst taugt, sobald jemand irgendetwas darin erkennt. ;o)

      Löschen
  2. Der Kollege Octa geruht schmeichelnd zu scherzen oder scherzend zu schmeicheln.Knabe...*g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehm dir den Schwebdeckel gleich wieder weg ... *g

      Löschen
    2. Knäblein, alter Schwede, böhmischkatholischer Betbruder, was auch immer, aber immer Philosoph! ;o)

      Löschen
  3. Pool and some good beer. The simple elements of happiness.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)