29.09.2011

Sympathy For The Devil

Auf der Gesamtzeitachse recht unscheinbare zwanzig Jährchen lagen hier zwischen Original und Cover. Auch wenn es wahrscheinlich jeder mal verwurstet hat, selbst Ägsl Rose und dessen Mannen, soll hier die Laibach-Version präsentiert werden, weil es die wahrscheinlich am tiefsten gesungene und die mit dem epischsten Video ist... das wäre dem Teufel dann wohl selbst am sympathischsten. ;o)


The Rolling Stones »Sympathy For The Devil« (gleichnamige Single, 1968)


Laibach »Sympathy For The Devil« (gleichnamige Single, 1988)

Kommentare:

  1. Dabei spricht der Leibhaftige selbst privat eher wie ein Schlumpf. Aber viel schneller und mit einer hohen Fistelstimme. Dabei schiebt er nach jedem Wort ein »ja«, »nein« oder ein »hihi« nach. Wenn der Witze über den Allmächtigen erzählt ... Das raubt einem den letzten Nerv. Teuflisch eben.

    AntwortenLöschen
  2. Du kennst den? Abgefahren, das ist äußerst hilfreich für die eigene finstere Aura... Ave Sathanas! ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Wir sind nicht nur Papst, wir sind auch leibhaftig. *g* Den Typ kennt jeder unter einem anderen Namen und unter einer seiner vielen Gestalten. Aber im Grunde ist er nur ein von der abendländischen Kirche verleumdeter Trickster.

    AntwortenLöschen
  4. Manche kennen ihn als Achim Mentzel... ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Der Scherzkeks unter den Untoten. Ja, ja ... *gg*

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)