15.09.2011

volksfinanzierte Vollverblödung (möge der gütige Herr das öffentlich-rechtliche Fernsehen in einen Riesenpfannkuchen verwandeln!)

Wie zu lesen war, oder ist, (z. B. sz-online) guckt die Staatsanwaltschaft den Halbtagsmafiosi vom MDR mächtig tief den Allerwertesten. Durchsuchungsaktionen bundesweit, soviel Mühe gibt man sich sonst nur, wenn es gegen politische Gegner geht - aber in diesem Falle geht es nur um einen Fernsehsender.

Dass es finanziell beim sogenannten öffentlich-rechtlichen Fernsehen mit der Moral nicht halbsoweit her ist, wie in einem halbwegs runtergekommenen Hafenbordell, ist bestimmt nicht neu. Es arbeitet sich halt gut mit Geld, welches dem Bürger per Gesetz aus der Tasche gezogen wird und wenn niemand hinguckt, geht es hinter den Kulissen halt etwas lockerer zur Sache. Aber, dass die Dinge solch seltsame Auswüchse annehmen... befremdlich.

Fragt man sich nur, warum nicht mal jemand den ganzen Laden dichtmacht. Die fünf Minuten ernsthaften Informationsservice kann sich der mündige Bürger doch heutzutage selbst aus dem weltweiten Netz zusammentragen. Mir fällt absolut kein Grund ein, warum ARD/ZDF und ihr rundes Dutzend Absenker noch länger an der GEZ-finanzierten Beatmungsmaschine belassen werden sollten. Aber, was soll´s dann wird eben ein wenig gefilzt und zwei, drei Leute zwangsversetzt, danach geht es weiter wie immer... Wahrscheinlich wird man das öffentlich-rechtliche Spinnennetz genauso schwer wieder los, wie eine Krankheit, die man sich in anfänglich erwähnten Etablissements einfangen kann. ;o)

Musste ein Foto vom NDR verwenden, vom MDR hatte ich keins parat. ;o)

Hören wir lieber was schönes... Das Album kommt wohl erst noch raus, aber der Track hat wirklich Atmosphäre, man kann ihn also an Stelle des Albums auch einfach in Dauerschleife hintereinander weg hören. Sehr schön!


Sólstafir »Fjara« (»Svartir Sandar«, 2011)

Kommentare:

  1. ARD und ZDF können bleiben, der Rest - alle Regionalsender - gehören in die Tonne. Von mir aus darf ZDF-Neo Regionalnachrichten, unterbrochen vom Dauertatort, bringen. Das interessiert zwar nur die Hochwasserjunkies aber ich bin mal kompromissbereit.

    Vielleicht betreiben die Mannen vom MDR ja Leichenfledderei. Uraltbeiträge werden als neu verkauft, Sendezeit wird geschunden – das es die DDR nicht mehr gibt, erfährt man da täglich und das seit 20 Jahren – und wenn sie mal Kamerateams rausschicken, werden diese beschi... bezahlt.
    Aber für einen schicken Zeppelin plus Besatzung haben die Kohle ohne Ende. Dort oben schweben deine Gebühren. *ggg*

    AntwortenLöschen
  2. Man gibt es ja gerne. Vielleicht sollte ich mich auch einfach davon befreien lassen. Wieviel Promille oder Dioptrin muss man dafür haben? ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Ab Zwei, also ab 2‰ Alkohol im Gehirnwasser *g* oder -2 Dioptrie in der Linse, wird eine Gesundheitsgebühr fällig, ähnlich der Praxisgebühr, nur geht die direkt an die Kasper von »dabei ab zwei« vom MDR.
    Befreien geht nicht, da ist selbst der Versuch strafbar.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist nicht alles schlecht;) Hier ab Vier, Dabei ab Zwei, Sport im Osten, Riverboat, MDR- Aktuell, Wetter für 3, Elefant Tiger und Co, In aller Freundschaft und Kripo Live. Super Programm, hat alles was den "Quotenosi" ausmacht. Aber alles besser als: Familie im Brennpunkt oder div. Scheiße vom Klingeltonkanal.
    Die Gebührengelder sind doch eh schon längst weg, da brauch man gar nicht nachtrauen.
    _Minimi

    AntwortenLöschen
  5. Super, dass ihr beide »dabei ab zwei« erwähnt, das spricht für kulturellen Gehirnstrom. ;o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)