20.03.2011

Großartiges zum Wochenendende!

Warum bombardieren unsere froschschenkellutschenden Nachbarn Libyen? Hat Nicolas Bonaparte Sarkopoleon denn keine Ark-CD, die ihn wieder runterbringt, oder war Carla Bruni bockig? Wir werden´s wohl nie erfahren, aber immerhin lernen wir was daraus: Ark=geschmeidig, Sarko=aggro.

Schönes Beispiel für Wie drehe ich für ein Taschengeld ein Video und investiere das abgefettete Budget der Plattenfirma lieber beim Friseur... (Muss jetzt FrisÖr heißen, glaupich, aber wurst auch, da gehen wir seit Jahren nicht hin, also müssen wirs auch nicht schreiben können.)


The Ark »It Takes A Fool To Remain Sane« (»We Are The Ark«, 2000)

PS: Bevor wer fragt, nein, keine Getränke im Spiel, man kann auch mal dazu stehen, wenn man Mädchenmusik gut findet, hehe...

Kommentare:

  1. Großartig. Du sagst es. Da ärgere ich mich seit über hundert Jahren darüber, daß mein Rechner deine Vidschos nur runterruckelt aber nicht gekonnt abspielt, und was entdecke ich gerade? Den kleinen Button, wo man aus 360p 240p machen kann. Und schon bildert es geschmeidig und sogar synchron zum Ton. Ich bin begeistert.

    Warum die Weißbrote die Große Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija anbomben, weiß ich auch nicht. Vermutlich sind sie in den Zaubertrank gefallen oder sie verwechseln das Land mit Algerien. Wenn so das Überwachen einer Flugverbotszone aussieht, will ich nicht wissen, wie es aussieht, wenn die einen Krieg führen.

    AntwortenLöschen
  2. Yeah, den Trick mit den 240 Bildpunkten hätte ich dir auch verraten können, wenn ich gewusst hätte, das da das Problem liegt. Nun ja, so haste wenigstens auf deine alten Tage noch ein wenig Freude, haha!

    Überwachen einer Flugverbotszone ist schon einfühlsam ausgedrückt. Diese Säcke!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer noch schwer begeistert. Man muß also nicht immer Blumen ins Altersheim schleppen um Freude zu verbreiten, nein, ein paar Pixel weniger tun es auch. Nach der Morgenandacht und dem Haferschleimfrühstück kommt der Patenkindergarten auf ein Ständchen zu Besuch. Dann ist Visite und schon wieder Mittagsruhe. Aber nach dem Vesper und dem Traumfängerbastelzirkel habe ich etwas Zeit bis zum Tanztee, um mir deine 3 Mio Vidschos vom vergangenen Jahr reinzuziehen. Hoffentlich wird mir nicht schlecht, wenn ich mir alles so durcheinander angucke. *g*

    AntwortenLöschen
  4. Vorpuffern (Play, gleich wieder Pause, danach wieder Play drücken) geht auch ganz gut.

    Wenn dich die Artenvielfalt verwirren sollte, kannste ja auch die Schlagworte rechterhand verwenden und ein wenig softer, z. B. mit »Schlager« oder »alte Musik für alte Männer« anfangen. Deftig aufhören vielleicht mit »Vader« oder »Lutz Jahoda«. Viel Spaß inmitten der Wundertüte!

    AntwortenLöschen
  5. Ja,ja, Mensch und Technik! Hier lernt Frau und Man(n) eben nie aus!
    Zu Lib(b)yen sei gesagt, dass Roi Sarkozy seiner Carla wohl imponieren möchte und die Force de Frappe'steigen lässt.Ob der Irre in seinen Phantasieuniformen sich nun auf Kuschelkurs bewegend,zum endgültigen Abdanken hin bomben lässt, dürfte zurzeit mehr als fraglich sein.

    AntwortenLöschen
  6. Man hat ja schon viel über kleine Männer gelernt, aber weder Carla noch Muammar werden sich von diesem Showbombardement wirklich in paarungsbereite Stimmung versetzen lassen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)