12.03.2011

Was tun mit der ollen Plattensammlung?

Diese Frage hat sich der eine oder andere CD-Fetischist sicher schon mehr als einmal gestellt. Hier ein Vorschlag:



Benötigt werden lediglich eine Menge Schallplatten, ein funkferngesteuertes Auto mit Tonabnehmer und eine kleine Lagerhalle o.ä. ; )

Das tut einem in der Seele (und in den Ohren) weh, aber trotzdem irgendwie funky!

P.S. Wer hört das Klavier? Bitte mit Zeitangabe!

Kommentare:

  1. Vergeßt Pop-Gymnastik, Wellness, Yoga, Angeln oder wie der ganze Pfeffer heißt: Dieses Vinyl-Dingsda ist der ultimative Einstieg in die Streßbewältigung und Tiefenentspannung. Man kommt von Arbeit oder aus der Kaufhalle – total unter Strom und überreizt – und ab gehts in den Rennsessel vor der Flimmerkiste. Den Lautstärkeregler auf Anschlag drehen und ein paar Runden durch die Platten heizen. Was kann es schöneres geben? Einen Kopfschuß vermutlich. ;-)

    P.S. Das Klavier habe ich vor ca. vier Jahren gehört. Da haben wir es der Nachbarin unter unmenschlichen Anstrengungen die Treppe hochgebuckelt. Die hat dann zweimal auf eine Taste gedrückt und seit dem ist Ruhe. Warum auch immer. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Kein Klavier gehört, da bei uns bereits der zweite Phil Collins in 2 Stunden aus der Flimmerkiste scherbelt.

    Sehr gut trotzdem, will auch mal probieren!

    Viele Grüße aus Hamburg,
    Onkel O. & Knabe M.

    PS: Jezz weißte auch, wie Haus Arafna ihre Platten Produzieren. Mit dem Kadett durch die Platten, dann auf die Platte, fertsch. ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mir das als Streßbewältigung auch sehr effektiv vorstellen. Leider hab ich nicht so viel Vinyl... mistundverflucht.

    Das Klavier hört man übrigens bei 0:37...

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte da noch ne Hans Jürgen Beyer-LP am Start, aber da fährt mir niemand drüber!

    AntwortenLöschen
  5. Da wir gerade am Fachsimpeln sind: Ich hätte noch eine LP der Gruppe »Keks« (EVP 16,10 M). Ist die nun grottenschlecht oder schon schwerer Kult? Vermutlich beides, oder?

    AntwortenLöschen
  6. da!da: 0:56, da hört man das P von another day in paradise, glaub ich, ganz kurz!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)