16.03.2011

nackte Tatsachen


Neulich auf dem Hosterwitzer Friedhof: Keine Hinweise auf vergrabene Schätze oder gar das Bernsteinzimmer, dafür allerhand maritim gestaltete Grabsteine und zur Schau gestellte primäre männliche Geschlechtsmerkmale in Granit.

Da dachte ich mir: das biste zumindest der weiblichen Leserschaft schuldig. Also bitteschön, meine Damen! ;o)

Kommentare:

  1. Ich habe gerade gerätselt, was das für ein Typ sein soll. Ein Engel kann es eigentlich nicht sein, eher Ikarus oder Dädalus. Egal. Jedenfalls befragte ich das Google-Orakel nach Bildern vom Hosterwitzer Friedhof, um mir Gewissheit zu verschaffen. Und was finde ich dort? Verborgen zwischen Pixelschrott? AtariStyled666.jpg! Na, wenn das kein geheimer Hinweis auf das Bernsteinzimmer ist. Da steht sozusagen dein Klingelschild schon dran.

    AntwortenLöschen
  2. @T.: Stimmt, bei einem Engel wären die Flügel angewachsen, die müssen die nicht festhalten.

    @P.: Gerne! ;o)

    AntwortenLöschen
  3. es ist ikarus und er sieht fantastisch aus. und dann diese riefenstahl perspektive, das gefällt, sehr ansprechend...bitte mehr davon.

    AntwortenLöschen
  4. »Und was machen Sie so in Ihrer Freizeit?«

    »Ochnuja, ich fotografiere versteinerte Piephähne von schräg unten. Riefenstahlperspektivische Digitalfotografie, wissense?«


    Na da, mal sehen, was sich machen lässt! ;o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für´s Gespräch! ;o)